Suche

Hotel Astor | 2023

Vorhandene Produkte:
, , , ,

Die versteckte Magie hinter der Einrichtung: ein Schritt nach dem anderen.

Das Hotel Astor in Limone sul Garda hatte schon immer etwas Besonderes. In einer bezaubernden Lage, mit Blick auf die ruhigen Gewässer des Sees, ist das Hotel ein uns sehr lieber Kunde. Als Frau Stefania, die Besitzerin, mich zum zweiten Mal kontaktierte, wusste ich, dass ein weiteres aufregendes Projekt bevorstand.

Nach dem TV-Raum war nun die Bar-Lounge am Seeufer an der Reihe. Mit einer atemberaubenden Glasfront war die Herausforderung, sowohl die Inneneinrichtung als auch das hereinströmende strahlende Licht zu betonen, manchmal sogar kaleidoskopisch. Hier begann unsere neue Herausforderung. Dank des Vertrauens, das Stefania in unsere Vorschläge setzt - etwas, das ich nur schätzen kann - haben wir uns für schimmernde, changierende Stoffe entschieden, kombiniert mit leistungsstarkem Econabuk. Wir schlugen eines unserer Top-Modelle vor, den "Memphis" Sessel (BS478A), und einen neuen, der sich schüchtern zwischen den Farbspielen und der sprudelnden Energie der Stoffe Platz machte, den "Jefferson" Sessel (BS629A).

Und was die Farben betrifft? Wir ließen uns von der Natur inspirieren, die die gesamte Struktur umgibt: eisblau und petrol, genau die Reflexionen des Hotels und des Sees.

Wirklich raffiniert.

Aber jede Medaille hat ihre Kehrseite. Und in diesem Fall waren es wieder einmal die Treppen im Hotel. Malerisch und visuell beeindruckend begleiten sie die Gäste bequem mit Taschen und Koffern zum Haupteingangshalle. Aber wenn es darum geht, Sessel und Sofas zu transportieren, werden diese Treppen zu einer Art Geschicklichkeitsprüfung. Unsere Modelle aus der Dublino-Kollektion, Sessel (BS528P), Pouf (BS528BL) und Sofa (BS528L), ließen jedoch nicht lange auf sich warten. So füllten sie die Räume dieses magischen Ortes.

Stefania, mit ihrem wachsamen Auge und etwas Humor, hatte sogar unsere kleine Anekdote über die Treppen bemerkt, die auch in der letzten Ausgabe dieses Katalogs veröffentlicht wurde. Also beschloss ich, diese Tradition am Leben zu erhalten und sie erneut als gutes Omen für zukünftige Projekte zu erwähnen. Und so erwacht zwischen glitzernden Stoffen und herausfordernden Treppen die Kunst der Einrichtung zum Leben, Stufe für Stufe!